KIRCHE IM BRAUHAUS:

Wir lieben das Leben.

Die Freie Christengemeinde (FCG) kauft zum 1. Juli 2019 das Gifhorner Brauhaus. Die Gemeinde wird die Traditionsimmobilie als Kultur-, Veranstaltungs- und Gemeindezentrum weiterführen und entwickeln.

Als »Kirche im Brauhaus« will die Gemeinde ihren Glauben in einer alltagsrelevanten Sprache weitergeben. Der Stil im Gottesdienst ist eher locker. „Wir lieben Musik. Wir lieben Kunst, Kultur und Kulinarisches,“ betont Pastor Lothar Krauss: „Wir lieben die Begegnung. Wir lieben das Leben! Das wollen wir auf vielfältige Art mit Gifhornern teilen. Deshalb passt das Brauhaus zu uns.“

Den Besuchern gefällt die Art, wie die FCG ihren Glauben lebt: Die Kirche ist in den letzten fünf Jahren von 130 auf 320 Gottesdienstbesucher angewachsen. Damit alle einen Platz finden, bietet die Gemeinde seit Februar 2018 zwei identische Gottesdienste an: Um 9.30 und 11.30 Uhr. Dennoch reicht der Platz im Gemeindezentrum in der Pyritzer Straße nicht mehr aus.

Die Freie Christengemeinde wurde 1956 in Gifhorn gegründet und zählt zur zweitgrößten evangelischen Freikirche in Deutschland. Sie ist als eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) anerkannt und arbeitet in der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) mit.

Für Pastor Lothar Krauss passt das Brauhaus sehr gut zur Persönlichkeit von Christus: „Jesus aß, trank und feierte. Er war abenteuerlustig und revolutionär, aufbrausend und scharfsinnig. Er erlebte Einsamkeit und Geborgenheit, Freund – und Feindschaft, Brutalität und Zärtlichkeit. Er kannte Angst und Schmerz, Arm und Reich… und verblüffende Antworten. Und er steht zu uns – auch künftig im Brauhaus!“

 

Kontakt:

Pastor Lothar Krauss | presse@fcg-gifhorn.de